SARS-CoV-2   CoViD-19   Pandemie

Liebe Patientinnen, liebe Patienten

 

CoViD-19 ist noch nicht vorbei!

 

Bis dato gilt: HYGIENE, ABSTAND und MASKE retten!

________________________________________________________

 

Wir führen neben den Rachenabstrichen zum Virusnachweis auch Blutuntersuchungen zur Bestimmung der Konzentration von Antikörpern gegen das SARS-CoV2-Virus durch.

 

Kosten für Rachenabstriche werden von den Krankenkassen bezahlt.

Die Blutuntersuchung auf Antikörper gegen das CoViD-19-Virus ist KEINE Kassenleistung und wird Ihnen vom Labor in Rechnung gestellt.

Ein einfacher Test kostet ca. 17 Euro.

________________________________________________________

 

"Hab ich CoViD-19 ?"

 

Leiden Sie unter akuten Atemwegsbeschwerden wie

                           Husten mit Atemnot,

                           Fieber,

                           Halsschmerzen,

                           Geruchs- oder Geschmacksstörungen,

 

sowie unter        Appetitlosigkeit, Durchfall, Bauchkrämpfen,

 

dann kommen Sie ab 11.00  bis 12.00 Uhr in die Praxis.

Bitte an der Eingangstür klingeln und auf Antwort warten.

Wir kommen zu Ihnen.

 

Es findet zunächst eine Beratung vor der Eingangstür statt.

Hierbei wird geklärt, ob Sie einen Corona-Test durchführen lassen sollten.

 

Wenn Sie sich einen Rachenabstrich machen lassen, können Sie per Corona-App auf Ihrem Handy und einem Barcode, den Sie von uns ausgehändigt bekommen, innerhalb von 24 Stunden das Ergebnis Ihres Tests abrufen.

Falls dieser Vorgang misslingt, können Sie sich am Folgetag bei uns telefonisch über das Testergebnis informieren. Bitte hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer, damit wir Sie zurückrufen können.

 

Rezepte und Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen können ausgestellt werden.

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus technischen Gründen nach 12.00 Uhr keine Rachenabstriche mehr durchführen können.

________________________________________________________

 

Behandlung

 

wie bei einer Grippe zuhause bleiben, Bettruhe, genügend frische Luftzufuhr, heiße Getränke sowie Suppe, Hustenlöser (ACC, Ambroxol und pflanzliche Mittel sind freiverkäuflich),

Schmerzmittel wie Ibu oder Paracetamol nach Angaben des Beipackzettels je nach Bedarf.

Hustenstiller wie Paracodin bzw.spezielle Aerosolsprays müssen vom Arzt verordnet werden.

Die Krankheitsdauer sollte ca. 10 Tage nicht überschreiten.

Eine Krankmeldung kann ausgestellt werden.

zurück zu Seite eins


Anrufen

E-Mail